Docker image mit Nginx 1.16 & PHP-FPM 7.3 auf der Basis Alpine Linux

Oktober 13, 2019 - Lesezeit: ~1 Minute

Ich war heute auf der Suche nach einem schlanken docker-Container für ein einfaches PHP-Script. Dabei bin ich auf das image von TrafeX gestoßen. Das schlanke Image baut auf einem Alpine-Linux auf und ermöglicht den Betrieb eines nginx-Webservers und PHP-FPM in der aktuellen Version (7.3).

Weiterlesen

OCI runtime exec failed: exec failed: container_linux.go:345: starting container process caused "exec: \"/bin/bash\": stat /bin/bash: no such file or directory": unknown

Oktober 13, 2019 - Lesezeit: ~1 Minute

Aktuell spiele ich etwas mit dem Alpine-Image herum. Das Ding ist eigentlich ideal, wenn nur kleinere PHP-Apps betrieben werden sollen. Beim Versuch mit dem Aufruf docker exec -it 012345678910 /bin/bash in den Container zu gelangen, wurde mir folgende Fehlermeldung angezeigt: OCI runtime exec failed: exec failed: container_linux.go:345: starting container process caused "exec: \"/bin/bash\": stat /bin/bash: no such file or directory": unknown.

Weiterlesen

Günstige durchdachte Groupware-Lösung bei Servercow

Mai 1, 2019 - Lesezeit: 3 Minuten

Vor einigen Wochen musste ich nach einer Lösung für das Problem eines Kunden suchen: Das Setup ist nicht mit der Website gewachsen, was am Ende zu Rankingverlusten führte. Sehr ärgerlich. Aber woran lag es? In erster Linie lag das Problem an der Performance des gewählten Webhostings. Dabei ist es egal welchen Webhoster ich meine. An einem Umzug gab es kein Vorbei. Was aber mit dem Mailhosting machen? Ich selber habe mich bisher immer seht stiefmütterlich mit Mailhosting beschäftigt. Nun war ich gezwungen mir einige Gedanken zu machen.

Weiterlesen

Cover Image

Gitea docker-Container unter Ubuntu 18.04 mit Nginx und Lets Encrypt

November 1, 2018 - Lesezeit: 7 Minuten

Nicht erst seit der Github-Übernahme durch Microsoft nutze ich einen privaten Server, um private Repositories und einige Kundenprojekte zu hosten. Schon länger habe ich dafür eine Gitea-Instanz im Einsatz. Wer nämlich nicht zu den großen Anbietern GitHub, Bitbucket oder GitLab möchte, hat die Möglichkeit einen eigenen Server zu betreiben.

In diesem Blogbeitrag möchte ich eine kurze Einführung in die Thematik des Git-Hostings geben, bevor ich das Setup von Gitea in einem docker-Container beschreibe.

Überall Anbieter: Welche Software für privates Git-Hosting?

Sehr bekannt und beliebt ist, ohne jeden Zweifel, GitLab. Fast schon eine Art Pionier in diesem Bereich, war GitLab Vorbild für einige Features der Folgeprojekte. Neben GitLab gibt es aber heute auch noch GitBucket (Server), Gogs und Gitea. Weiterlesen


Cover Image

Leseempfehlung: Mailserver mit Dovecot, Postfix, MySQL und Rspamd unter Debian 9 Stretch

Oktober 24, 2018 - Lesezeit: ~1 Minute

Ich möchte heute auf den Artikel von Thomas Leister hinweisen: Mailserver mit Dovecot, Postfix, MySQL und Rspamd unter Debian 9 Stretch. Ein toller Einstieg in die aktuelle Konfiguration eines Mailservers. Da ich selber vor kurzem meinen Mailserver zu Rspamd migriert habe, hier Rspamd direkt in das Setup aufgenommen wurde, kann ich jedem die Anleitung bzw. Rspamd empfehlen.

Beim tollen Heinlein Support gibt es für Rspamd eine tolle Einführung. Noch immer gibt es keinen englischen oder deutschen Wikipedia-Artikel zum Thema (lediglich einen französischen). Umso attraktiver ist die Dokumentation von Rspamd.


Cover Image

Das Golden-Cage-Pattern: Die Alternative zum Löschen und Deaktivieren.

September 20, 2018 - Lesezeit: 5 Minuten

Es wird sicher so einige Plattformbetreiber geben, die ein Problem mit gewissen Nutzern haben. Nutzer die andere Nutzer beschimpfen, den Ablauf stören oder möglichst viel Schaden verursachen möchten. In den meisten Fällen wird, wenn die Betreiber vom Verhalten erfahren, der Nutzer gesperrt. D.h. der Login ist nicht mehr möglich oder die Portalfunktionen stehen nicht mehr zur Verfügung. Die Absicht hinter einem solchen Vorgehen: Die so indentifizierten unliebsamen Nutzer sollen die Konsequenzen spüren und so auf den "richtigen Weg" gebracht werden. Aber was passiert dann? Die Nutzer erstellen sich einen neuen Account und die Probleme beginnen von vorne. Löschen der Zugänge oder deaktivieren gewisser Funktionen ist kein nachhaltiges Instrument die eigene Community zu schützen.

In diesem Post geht es um das Golden-Cage-Pattern, dass hilft die "bösen Nutzer" besser in den Griff zu bekommen.

Weiterlesen