Günstige durchdachte Groupware-Lösung bei Servercow

Mai 1, 2019 - Lesezeit: 3 Minuten

Vor einigen Wochen musste ich nach einer Lösung für das Problem eines Kunden suchen: Das Setup ist nicht mit der Website gewachsen, was am Ende zu Rankingverlusten führte. Sehr ärgerlich. Aber woran lag es? In erster Linie lag das Problem an der Performance des gewählten Webhostings. Dabei ist es egal welchen Webhoster ich meine. An einem Umzug gab es kein Vorbei. Was aber mit dem Mailhosting machen? Ich selber habe mich bisher immer seht stiefmütterlich mit Mailhosting beschäftigt. Nun war ich gezwungen mir einige Gedanken zu machen.

Muss es Groupware sein?

Zuerst hatte ich an ein einfaches Mail-Setup gedacht. Die Konsequenz wäre jedoch eine permanente Wartung gewesen. Ich habe zu wenig Erfahrung um innerhalb weniger Minuten die Woche alle sensiblen Services zu prüfen bzw. die Konfiguration regelmäßig zu überprüfen und die Logs auszuwerten.

Welche Alternativen zum Mailserver-Setup gibt es? Eigentlich nicht viele. Wer nicht auf einen großen Provider und dessen Mailangebot ausweichen möchte, kann sich für eine Exchange-Lösung entscheiden. MS als Webservice habe ich ebenfalls nich nicht eingesetzt. Sicherlich ein tolles Produkt, aber nicht das richtige. Nach einigem Sichen bin ich bei SOGo als Groupware-Lösung gelandet. Aber muss es wirklich Groupware sein? Jaein!

Auf der einen Seite benötigte der Kunde ausreichenden Speicherplatz. Dies stellt ja kein Problem da. Es müssen mehrer Nutzer mit eigener Mailadresse möglich sein. Auch kein Ding. Abwesendheiten sollten einfach gesetzt werden - schon etwas weniger Problemlos. Verschiedene Domains sollten ebenfalls einfach aufgeschalten werden können. Und das ganze sollte nach Möglichkeit zentral über eine einfache GUI verwaltet werden können. Soweit die Anforderungen. Auch wenn es nicht unbedingt eine Groupware sein musste, bietet es sich schon an, hier den Schritt zu gehen. Also kurzerhand für SOGo entschieden und auf die Suche nach einem guten Angebot gemacht.

SOGo Anbieter vergleichen

Nun ging es um das Vergleichen der ganzen Anbieter. Auf allen einschlägigen Seiten finden sich Traife. Natürlich auch beo Netcup, goneo oder anderen bekannten ISP (Anhaltspunkte zu ISP Suche bei Heise). Nach einiger Zeit bin ich bei Servercow und dem Angebot Mailcow gelandet.

Bei Servercow habe ich für einen guten Preis ausreichend Leistung erhalten und kann auf eine durchdachte Verwaltungsarchitektur zurückgreifen. Auf der Seite heißt es dazu einfach nur "mailcow setzt das Konzept im Stil einer transparenten und einfach zu verstehenden Bedienung um". Und der Betreiber hat recht.

Bestellung und Einrichtung ist kinderleicht. Die Sicherheitsaspekte wurden konsequet im Rahmen des Möglichen umgesetzt. Der Dienst ist fix und es macht Spaß den Account zu verwalten.

Servercow

Servercow unterteilt das Angebot in zwei Bereiche. Auf der einen Seite mein Kundenkonto unter welchem ich diverse "Instanzen" verwalte. Zu dieser Ebene kann ich weitere Nutzer als eigenständige Accounts hinzufügen. Auf der anderen Seite eben diese Groupware-Instanzen, in denen ich alle Details im Griff habe. Hinzu kommt eine umfangreiche FAQ und ein schneller Support.